05.11.2023, 15.00 Uhr · Kommunales Kino mon ami · Cinema

»Der Zufall – möglicherweise«

(Apologies. This content is only available in German language.)

P (1981); R: Krzysztof Kieślowski; D: Bogusław Linda, Tadeusz Łomnicki, Bogusława Pawelec; 114 min.

»Der Zufall – möglicherweise« ist ein Schicksalsdrama aus dem Jahr 1987 von Krzysztof Kieslowski mit Boguslaw Linda und Tadeusz Lomnicki. Kieslowski drehte »Der Zufall möglicherweise« bereits 1981, veröffentlicht wurde der Spielfilm jedoch erst sechs Jahre später. Die Handlung spielt vor dem politischen Hintergrund des damaligen kommunistischen Polen, der Auseinandersetzung zwischen der Partei und den im Untergrund tätigen Oppositionellen. Am Beispiel von drei Versionen des Lebenslaufes des Protagonisten Witek Długosz untersucht der Regisseur die Rolle des Zufalls und des Determinismus als Faktoren des menschlichen Schicksals.

In der Fachwelt gilt das Werk als eines der besten und originellsten von Kieślowski überhaupt. Der Film wurde durch die Verhängung des Kriegszustandes in Polen nach den Solidarność-Unruhen 1981 wegen seines unbequemen Inhalts von der polnischen Zensur verboten und erst gar nicht dem Publikum gezeigt. Eine Ausstrahlung im Ausland wurde ebenfalls nicht genehmigt. Die Filmeinführung übernimmt:

  • Bernd Karwen, der seit 1999 am Polnischen Institut in Leipzig arbeitet und dort für die Bereiche Literatur, Politik und Geschichte zuständig ist.