Tag der Geschichte

13.11.2021, 11.00 Uhr · Stadtschloss Weimar · Stadtrundgang

Jüdisches Leben in Weimar und die Mechanismen seiner Ausgrenzung

Der Rundgang gibt einen ersten Einblick in eine ab Dezember zu sehende Ausstellung des Lernort Weimar e.V. zum jüdischen Leben in Weimar und den Mechanismen seiner Ausgrenzung.

Am Schloss beginnend werden wir uns knapp zwei Stunden verschiedenen Aspekten des Themas widmen und einiges über die Spannungsfelder in Kultur und Bildung, Politik und Religion erfahren.

Bis zu 15 Personen können teilnehmen, bitte vergessen Sie Ihre Maske nicht.

Treffpunkt: Innhof Schloss

Der Stadtrundgang wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben!« sowie durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen des Thüringer Landesprogramms »Denk bunt!« für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit.


Gemeinsam mit vielen geschichtsvermittelnden Institutionen Weimars machen wir am Festival-Samstag Vergangenheit sichtbar. Sie alle öffnen ihre Pforten und zeigen vielfältige Geschichten, die sich (nicht nur) hinter ihren Fassaden verbergen.

Wir laden Sie herzlich, altbekannte Orte neu zu entdecken! Unser »Tag der Geschichte« macht sie für Sie erlebbar.

Unsere Partner sind:
Partner zum »Tag der Geschichte«: Stiftung Ettersberg, EJBW, Stadtarchiv, Lernort Weimar, Decolonize Weimar, Weimarer Republik, Klassik Stiftung Weimar