Tage der Geschichte

31.10.2022, 14.30 Uhr · Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar · Führung

Öffnung des ehemaligen Gestapo-Kellers

Eine Veranstaltung des Landesarchivs Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar

Erläuterungen durch Katrin Weiß, Hauptstaatsarchiv Weimar
Dauer: ca. 20 Min. (jeweils 14 und 14:30 Uhr), Treffpunkt: Innenhof Marstallgebäude des Hauptstaatsarchivs Weimar, Gedenkort Gestapo-Keller

Im Marstallgebäude befand sich u. a. seit 1935 die Dienststelle der Geheimen Staatspolizei Weimar, welche seit dem 1. Juli 1941 für den gesamten Bereich des NSDAP-Gaues Thüringen zuständig war. Im Kellergeschoss des Ilmpavillons – der im Nationalsozialismus als Gefängnis genutzt wurde – befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte und dem Wirken der Gestapo. Bei der Ortsbesichtigung werden die historischen Gegebenheiten im Marstallgebäude, das Wirken der Gestapo sowie die Verquickung der Gestapo mit dem Konzentrationslager Buchenwald erläutert. Anschließend können Sie die Ausstellung zur Gestapo besichtigen.

Der Vortrag wird sich auch mit dem Kunstprojekt »Zermahlene Geschichte« beschäftigen, das sich im Innenhof des Gebäudes befindet.